Ein Wortgeplänkel

meint ein harmloses kleines Wortgefecht. Und auch wenn ich Gewalt in der Sprache nicht mag (obwohl schon Tucho formulierte „Sprache ist eine Waffe“), möchte ich ein kleines mit mir selber veranstalten.

Ich dachte an ein Wort am Tag und in zeitlich noch nicht definiertem Rahmen an Lyrik, gemacht aus diesen Worten der Woche.

 

Mein Wort heute:  Drei

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s