Nur ?

Nur ? Rauche eine Zigarette Oder lasse es … Trinke eine Tasse Tee oder ein Glas Wein Oder lasse es … Sprich mit Freunden – oder mit denen, die du dafür hälst Oder lasse es … Du denkst sorry? – … Weiterlesen

Veröffentlicht in Wort

Das wonach du suchst

Akzeptanz und Wohlwollen  In der Gegenwart Schauen Achtsamkeit üben Wertschätzung zeigen Blumen der Anderen gießen Neuanfang üben   Das wonach wir suchen. Im Innen und im Aussen verborgen durch Schleier, Maya. Sprachlose Gedanken – nur durch Schauen sichtbar. Worte gefunden von … Weiterlesen

Montag

PicCollage

Achte gut auf diesen Tag
denn er ist das Leben –
das Leben allen Lebens.
In seinem kurzen Ablauf liegt alle seine
Wirklichkeit und Wahrheit des Daseins
die Wonne des Wachsens,
die Größe der Tat,
die Herrlichkeit der Kraft.
Denn das Gestern ist nichts als ein Traum
und das Morgen nur eine Vision.

Das Heute jedoch, recht gelebt,
macht jedes Gestern
zu einem Traum voller Glück
und jedes Morgen
zu einer Vision voller Hoffnung.

Darum achte gut auf diesen Tag.


Dschela ed-Din Rumi

 

Es ist möglich

dass wir uns erinnern und keinen Schaden nehmen.

Es ist möglich

dass wir lieben und wieder geliebt werden.

Es ist möglich

dass wir handeln und nicht fremdbestimmt werden.

Es ist möglich

dass wir träumen und nicht geträumt werden.

Es ist möglich

dass das Leben herrlich und schön ist.

 

blogger-image-1208866820

 

ENT

 

 

Haltestelle

Zeichen_224.svg

 

Zwei Philosophen stehen an einer Bushaltestelle.

Fragt der eine: „Entschuldigung, wissen Sie, wie spät es ist?“

Darauf der andere: Nein, aber reden wir doch darüber“.

 

 

Image source Wikipedia

 

Sich von leeren Worten lösen

Mystik aktuell

Was die meisten Menschen sagen, ist mehr oder weniger bedeutungslos, da sie es aus irgendwelchen Büchern oder anderen Menschen übernommen haben. Um Zugang zum Eigentlichen zu gewinnen, muss man sich von leeren Worten lösen.

Um zur Wirklichkeit zu erwachen, darf man sich nicht mehr auf Bücher verlassen, denn der Dharma ist jenseits von Worten, Schriften und Predigten, und man kann ihn nicht in einer Fülle von Erklärungen finden.

Darum halten die, die auf dem Wege zur Erleuchtung sind, sich nicht mehr an bloße Worte, sondern an den Sinn, und indem sie zur Wirklichkeit erwacht sind, haben sie die Lehre hinter sich gelassen.

Hui Hai (720-814)

Ursprünglichen Post anzeigen

Veröffentlicht in Wort